bild
 
       

 

 

Gesundheit giftige Stoffe

Hunde erkunden Lebensmittel nicht immer nur mit der Nase, sondern fressen auch das eine oder andere. Um Vergiftungen vorzubeugen, sind nachfolgend Lebensmittel mit toxischen Substanzen aufgelistet.

Das Tox-Zentrum gibt rund um die Uhr unentgeltlich ärztliche Auskunft bei Vergiftungsfällen und Vergiftungsverdacht: Tel. 145 (24 h) www.toxi.ch

Avocado   Avocado: Schädigung des Herzmuskels
Aubergine    Aubergine, Tomaten & andere Nachtschattengewächse:
grünes enthällt Atropin, zittern und Herzrhythmusstörungen
Brokoli   Brokkoli: Magen- u. Darmtrakt reizend 
Erdnüsse    Erdnüsse: epileptische Anfälle 
Geflügel   Geflügelknochen u. andere Knochen: schlecht verdaubar, splittern.
Barfer verfüttern diese Knochen nur im Rohzustand.
Huelsenfrüchte   Hülsenfrüchte: blähend
Kaffee   Kaffee- Koffein:
Herzrhythmusstörungen, neurologische Störungen
Schoko   Kakao, Schokolade:
Theobromin: tödl. Dosis 100mg pro kg Körpergewicht 
Kohl   Kohl: blähend 
Macadamia   Macadamianüsse:
schädigen Magen-Darmtrakt, Nervensystem u. Muskeln 
Muskat   Muskatnuss: zittern, Krämpfe, Tod 
Pilz   Pilze: Schock, Tod 
Rettich   Rettich, Radieschen: blähend
Rosinen   Rosinen:
Grenzwert 11,6 g/kg Hund 
Nuss   Wallnüsse
Zwiebel   Zwiebel/ Knoblauch:
5-10g pro kg Körpergewicht, Hämolyse 
Trauben   Weintrauben:
Nieren schädigend
Torte   Alkoholische Speisen:
Intoxikation, Koma, Tod
Eis   kaltes Futter:
ungesund
Milch   Milch:
Lactoseunverträglichkeit, Durchfall
Obstkern   Obstkerne (Kirsche, Pflaume, Aprikose etc.):
enthalten Blausäure,
Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Fieber, Atemnot, Krämpfe bis hin zum Tod
Gummibärli   Süssigkeiten: Xylit- Karies

Bildquelle: Internet

nach oben

 

 

Dortmunder Appell

       
  Impressum